Andreas Felger, Yaxuma, 1968
Textil aus der Kollektion "Mexikana", © AFKS
Yaxuma
1968
Textil, Kollektion „Mexikana“

 

Da ich mich viele Jahre beruflich mit den Stoffen der Firma Pausa beschäftigt habe, möchte ich hier eines der zahlreichen Stoffmuster vorstellen, die Andreas Felger für die Firma entworfen hat. Es handelt sich dabei um das Dessin „Yaxuma“ aus der Kollektion „Mexiko“. Schon 1964 hatte Andreas Felger mit der Kollektion „Africana“ einen überraschenden Erfolg erzielt. Dabei wurde ein grober leinenartiger Stoff mit ethnologischen Motiven bedruckt, damals etwas völlig Neues im Bereich der in Europa produzierten Dekorationsstoffe. Pünktlich zur Olympiade in Mexiko (1968) wandte man sich erneut einem ethnologischen Thema zu. Laut eigener Aussage hat sich Andreas Felger daraufhin tief in die Landeskunde und Ikonographie Südamerikas eingearbeitet. Das Ergebnis ist eine auf aztekischen Symbolen und Ornamenten beruhende auch international durchaus erfolgreiche Kollektion, die mit ihrer Farbigkeit aktuelle Arbeiten des Künstlers vorwegzunehmen scheint. Bei dem Dessin „Yaxuma“ lässt sich ebenfalls nachvollziehen, wie souverän Felger mit dem für Dekorationsstoffe unabdingbaren Rapport umging – einem sich ständig wiederholenden Muster, ohne dass dies dem Betrachter auffällt. Eine Technik, die noch in seinen aktuellen Werken durchscheint und mich immer an die einstige Ausbildung und Arbeit des Künstlers als Textildesigner erinnert.

von Hermann Berner