Ausstellung

Mimo Mali. LIGHT IN THE DARKNESS
CHRISTUS PAVILLON, KLOSTER VOLKENRODA
18.9.–31.10.2022

„LIGHT IN THE DARKNESS“ ist eine künstlerische Intervention der Malerin Mimo Mali im Christus Pavillon. Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums von Christus-Pavillons und der neun Kammern im Thüringischen Kloster Volkenroda wurde die Künstlerin Mimo Mali von der Andreas Felger Kulturstiftung und dem Kloster Volkenroda beauftragt, sich mit den von Andreas Felger im Jahr 2001 gestalteten Kammern künstlerisch auseinanderzusetzen. Im Zusammenspiel, in Ergänzung und in Abhebung von diesen Kammern kreierte sie neun Farb-Installationen, die die Kammern und ihre Botschaften wortwörtlich in „neuem Licht“ erscheinen lassen. Nach 20 Jahren uneingeschränkter Wahrnehmung der Kammern im Christus Pavillon kann diese temporäre künstlerische Intervention neue, zeitgemäße und andersartige Aspekte und Lesarten hervorheben, die es so im Zusammenhang mit den von Andreas Felger gestalteten Kammern im Christus Pavillon noch nicht zu sehen gab.

Mimo Mali ist eine multidisziplinäre Mixed-Media-Künstlerin, urbane Künstlerin, kreative Nomadin und Ehrenberlinerin (Teilzeit) mit nordafrikanischen und deutschen Wurzeln. Sie hat einen Abschluss in Bildhauerei, Malerei und visueller Kommunikation. Aktuell lebt und wirkt sie in Mexiko. Sie arbeitet mit gemischten Medien und experimentiert mit einer breiten Palette von Materialien, während sie ständig neue Möglichkeiten des ästhetischen Ausdrucks entwickelt. Der Begriff „Upcycling-Kunst“ bezieht sich auf wiederverwendete, recycelte Objekte und Materialien, die in ihren Werken neues Leben und neue Bedeutung finden. Sie kombiniert Stoffschichten, Bilder aus alten Büchern, Kristalle und chemische Reaktionen, die erfinderische Muster, abstrakte Elemente, geometrische Formen, Portale und die Regenbogenkrieger ergänzen. Zu ihren bevorzugten Medien gehören Assemblage, Installation, Animation, Collage, Leinwandarbeiten und großformatige Wandmalereien.

Mimos tiefgründiger Stil hat ihr internationale und kommerzielle Erfolge beschert, darunter Ausstellungen in zahlreichen Galerien weltweit, Werbung und Produktdesign für bekannte Marken, Arbeiten für Film und Fernsehen, Aufträge für Wandmalereien an vielen bekannten Orten, Berichte in zahlreichen Publikationen wie Art Rojo Magazine, IdN Magazine, Nylon Magazine, Lodown Magazine und eine Titelgeschichte für Art Monthly Australia. (weitre Information zu Mimo Mali finden Sie unter www.mimomali.com)

Über ihre Herangehensweise zur erweiterten und temporären Gestaltung der neun Kammern im Christus Pavillon sagt die Künstlerin selbst: „Ich habe mich intuitiv auf die Vorgaben der jeweiligen Kammern mit ihren Farben und Botschaften eingelassen. Mein Arbeitsweg ist eher der empfindsame Arbeitsweg. Ich lasse mich instinktiv auf die Gegebenheiten ein. Anders als konzeptionelle KünstlerInnen, die schon im Vorfeld ein Konzept haben, ist es bei mir eher eine Art intuitiver Kunstverwandlung. Indem ich mich auf die Dinge einlasse und sie betrachte, sprechen sie zu mir und zeigen sich. Und was immer sich mir dann in diesem konkreten Moment offenbart, transportiere ich mit meinen künstlerischen Mitteln und Möglichkeiten in etwas Neues.“

 

Gefördert durch den Kunstfreunde Andreas Felger e.V. und die Andreas Felger Kulturstiftung.

Mimo Mali, Peace, 2022, 270 x 200 cm, Mischtechnik auf Leinwand
Mimo Mali, Peace, 2022, 270 x 200 cm, Mischtechnik auf Leinwand
Mimo Mali, Against gravity, 2022, 270 x 270 x 270 cm, Mixed Media auf Leinwand
Mimo Mali, Against gravity (Detail), 2022, 270 x 270 x 270 cm, Mixed Media auf Leinwand
Mimo Mali, Against gravity (Detail), 2022, 270 x 270 x 270 cm, Mixed Media auf Leinwand
Mimo Mali, Against gravity (Detail), 2022, 270 x 270 x 270 cm, Mixed Media auf Leinwand
Mimo Mali, Hidden treasure, 2022, 3 x Mischtechnik auf Pappe und Stahl
Mimo Mali, Chamber of comfort, 2022, 200 x 200 cm, Mischtechnik auf Leinwand und Installation mit Mixed Media
Mimo Mali, Chamber of comfort (Detail), 2022, 200 x 200 cm, Mischtechnik auf Leinwand und Installation mit Mixed Media
Mimo Mali, Chamber of comfort (Detail), 2022, 200 x 200 cm, Mischtechnik auf Leinwand und Installation mit Mixed Media
Mimo Mali, Fountain of happiness, 2022, 200 x 200 x 200 cm, Acryl- und Leuchtfarben auf Leinwand
Mimo Mali, Fountain of happiness, 2022, 200 x 200 x 200 cm, Acryl- und Leuchtfarben auf Leinwand
Mimo Mali, Logos, 2022, 270 x 270 x 270 cm, Acryl- und Leuchtfarben auf Leinwand mit Schwarzlicht
Mimo Mali, Logos, 2022, 270 x 270 x 270 cm, Acryl- und Leuchtfarben auf Leinwand mit Schwarzlicht
Mimo Mali, Logos, 2022, 270 x 270 x 270 cm, Acryl- und Leuchtfarben auf Leinwand mit Schwarzlicht
Mimo Mali, Logos, 2022, 270 x 270 x 270 cm, Acryl- und Leuchtfarben auf Leinwand mit Schwarzlicht
Mimo Mali, Logos, 2022, 270 x 270 x 270 cm, Acryl- und Leuchtfarben auf Leinwand mit Schwarzlicht
Mimo Mali, Orbs, 2022, 2 x Mischtechnik auf Leinwand
Mimo Mali, Orbs, 2022, Mischtechnik auf Leinwand
Mimo Mali, Orbs, 2022, Mischtechnik auf Leinwand
Mimo Mali, Heaven and Earth, 2022, 200 x 200 cm, Acryl auf Leinwand mit regenbogenfarbigen Vorhängen
Mimo Mali, Heaven and Earth, 2022, 200 x 200 cm, Acryl auf Leinwand mit regenbogenfarbigen Vorhängen
Mimo Mali, Heaven and Earth, 2022, 200 x 200 cm, Acryl auf Leinwand mit regenbogenfarbigen Vorhängen
Mimo Mali, Heaven and Earth, 2022, 200 x 200 cm, Acryl auf Leinwand mit regenbogenfarbigen Vorhängen
Mimo Mali, Geode, 2022, 270 x 200 cm und 2 x 270 x 50 cm, Acryl auf Leinwand und mixed media
Mimo Mali, Geode, 2022, 270 x 200 cm und 2 x 270 x 50 cm, Acryl auf Leinwand und mixed media
Mimo Mali, Geode (Detailansicht), 2022, 270 x 200 cm und 2 x 270 x 50 cm, Acryl auf Leinwand und mixed media
Mimo Mali, Geode (Detailansicht), 2022, 270 x 200 cm und 2 x 270 x 50 cm, Acryl auf Leinwand und mixed media