zweck

Aus der Satzung
Die Stiftung führt den Namen Andreas Felger Kulturstiftung. Sie ist eine rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts.

Die Andreas Felger Kulturstiftung (gegründet 2002) verfolgt den gemeinnützigen Zweck der Förderung von Kunst und Kultur, im Besonderen der Bildenden Kunst.

Die Andreas Felger Kulturstiftung ist selbstlos tätig und verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige, mildtätige und kirchliche Zwecke.

Selbstverständnis
Die Andreas Felger Kulturstiftung sieht ihre Hauptaufgabe in der Förderung des künstlerischen Werkes von Andreas Felger, in dessen nachhaltiger kunsthistorischer Würdigung ebenso wie in einer umfassenden Dokumentation und wissenschaftlichen Aufarbeitung mit dem Ziel, es der Allgemeinheit zu erhalten sowie durch Ausstellungen und Publikationen einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Die Andreas Felger Kulturstiftung fördert darüber hinaus zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler und die Auseinandersetzung mit zeitgenössischen Kunstpositionen im Geist des Werks und Wirkens ihres Stifters. Dabei sind für sie folgende Kriterien leitend:

Primat des bildnerisch künstlerischen Ausdrucks
Ringen um eine zeitgenössische Formensprache
Autonomie der künstlerischen Handschrift
Authentizität des künstlerischen Schaffens
Einheit von Geistigkeit und Sinnlichkeit im künstlerischen Werk
Botschaft, die im Ringen um existentielle Grundfragen des Menschen entsteht
Unterwegssein als Haltung

Andreas Felger, ohne Titel
1994, Öl auf Leinwand 200 x 160
Andreas Felger, ohne Titel
1994, Öl auf Leinwand, 200 x 160